Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Mi., 22. September: Alternativen zur entfesselten Weltwirtschaft

September 22 @ 19:00 - 20:30

Wolfgang Kessler ist einer der renommiertesten Publizisten und Ökonomen im Land. Er lebte und arbeitete früher in Konstanz, war zwanzig Jahre lang Chefredakteur der linkskatholischen Zeitschrift „Publik Forum“, beteiligte sich an den Kampagnen gegen TTIP, CETA und TiSA und hat seither eine Reihe von Büchern veröffentlicht – darunter „Die Kunst, den Kapitalismus zu verändern“ und „Macht Wirtschaft“.

Eingeladen hat ihn der Weltladen Konstanz, der vor kurzem seinen 40. Geburtstag feierte.

Im Änkündigungstext zur Veranstaltung heißt es: „So kann es nicht weitergehen: Acht Menschen besitzen weltweit so viel wie die Hälfte der Menschheit; Flutkatastrophen in den USA, in Indien und Afrika und Wetterextreme in Deutschland zeigen die Folgen der Erderwärmung, Millionen Menschen fliehen aus ihrer Heimat, an den Finanzmärkten wird gezockt wie eh und je. Deutschland erscheint als Himmel auf Erden, doch auch hierzulande wächst die Kluft zwischen Arm und Reich, nehmen die Umweltprobleme ebenso zu wie die Kritik an der Demokratie. Nun kommen noch die Folgen der Corona-Krise dazu und der Zusammenhalt der Gesellschaft ist bedroht. In dieser Lage sind Alternativen gefragt. In seinem Vortrag beschreibt der Wolfgang Kessler bereits praktizierte Modelle eines anderen Wirtschaftens und zeigt daran auf, wie die Politik und wir alle zu einer gerechten und ökologischen Wirtschaft beitragen können, im Norden und Süden der Welt.“

Der Weltladen organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit der VHS Konstanz, dem Arbeitskreis Christlicher Kirchen e.V. und der LeserInneninitiative PUBLIK FORUM.

Teilnahmevoraussetzung ist die Einhaltung der 3G: geimpft, genesen oder getestet.

 

. Zu letzt „, von

Details

Datum:
September 22
Zeit:
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort

VHS Konstanz
Katzgasse 7
Konstanz, 78462 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://www.vhs-konstanz-singen.de