Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sa., 12. Oktober 2019: Aktionstag gegen CETA und Konzernklagen

Oktober 12 @ 12:00 - 15:00

Das Netzwerk Gerechter Welthandel ruft zu einem bundesweiten Aktionstag auf:

Konzerne haben zu viel Macht.

Es ist Zeit, sie uns zurückzuholen!

Im Rahmen der europaweiten Kampagne „Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!“ findet am 12. Oktober 2019 ein dezentraler Aktionstag in ganz Deutschland statt. Wir rufen alle zivilgesellschaftlichen Organisationen, lokale Bündnisse, Gewerkschaften und soziale Bewegungen dazu auf, sich unserem Aktionstag anzuschließen. Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen gegen Sonderklagerechte für Konzerne, die Umwelt-, Verbraucherschutz- und Arbeitsstandards bedrohen und demokratische Handlungsspielräume einschränken.

Wir fordern: CETA nicht ratifizieren! Keine neuen Abkommen mit Sonderklagerechten abschließen! Konzerne zur Verantwortung ziehen!

Der Aktionstag steht im Kontext einer europaweiten Aktionswoche vom 11.-19. Oktober 2019. In diesem Zeitraum kommen Vertreter*innen von Staaten aus der ganzen Welt zu zwei wichtigen Verhandlungen zusammen: In Genf verhandeln sie über ein völkerrechtlich verbindliches Abkommen, das Konzerne für ihre Vergehen haftbar machen würde (UN Binding Treaty) – während sie gleichzeitig in Wien darüber sprechen, wie das ungerechte System der Sonderklagerechte für Konzerne weltweit ausgebaut werden kann. Ein idealer Zeitpunkt, um gegen die Macht der Konzerne zu protestieren!

Sei dabei! Eine Reihe von Konstanzer Initiativen bauen Städten auf – darunter der Weltladen, die Initiative Seebrücke, das Café Mondial und natürlich das Konstanzer Bündnis. Und Aktionen gibt es auch!

Mehr Informationen gibt es hier: Flyer_Kampagne_ISDS-D

Und hier:

Details

Datum:
Oktober 12
Zeit:
12:00 - 15:00

Veranstaltungsort

Münsterplatz Konstanz
Münsterplatz
Konstanz, 78462 Deutschland
+ Google Karte